Aktuelles

Ein überraschendes Geschenk für die Dilldappen auf der LGSchau.

Dumm gelaufen für den Schwenninger Bub, der im Glauben eine Dilldappe erwischt zu haben, schon anfing sich zu freuen. Als ihn seine Mutter aber dann aufklärte, dass es wohl nur die Überreste einer entlaufenen – und bereits verarbeiteten – Moorschnucke sei, flossen dicke Tränen in das neue Neckarflußbett. Selbst der Versuch, ihn damit zu trösten, dass vielleicht ein Dilldapp am Ableben des Tierchens schuld sei, half nichts. Vom Mitleid erfasst und um die Ruhe auf der Landesgartenschau besorgt, schenkte ihm ein Besucher ein LGS Maskottchen. Anscheinend konnte ihn „Mooses“ aber auch nicht beruhigen. Er bläärte weiter, bis ihm die Mutter dann endlich eine uff d’Gosch gab. Dabei flog das Maskottchen in den See und versank. „Schad drum Mammä, aber etzt hond dia Dilldappe au ebbes zom spiele, gell!“ergriff nachdenklich die Hand der Mutter und spazierte mit ihr in Richtung Spielarena. (pr)

Tags: Dilldappen und Jäger
Kommentar schreiben >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie den Datenschutzhinweis!


8
09
2010

Weitere Artikel

«
»